Page-Banner 2

Europas Counter Nr1  

 

Tipps und Regeln zur Kolonnenfahrt

An was sollte ein Biker vor Antritt einer Tour  denken.
Außer den Dingen wie das vollgetankte Moped welche zuvor schon angesprochen wurden gibt es noch andere Grundlegende Sachen an welche man denken sollte. Selbstverständlich sollte sein dass Alkohol auf einer Tour nichts zu suchen hat. Biker mit Restalkohol vom Vortag sollten lieber die Hände vom Gasgriff lassen.
Auch wenn es nicht cool ist aber Front- und Schluß-Fahrer sollten mit Warnwesten ausgerüstet sein.
Der Wetterbericht sollte im Vorfeld studiert werden. Falsche Kleidung hat bei Hitze als auch bei Kälte einen starken Einfluss auf die Konzentration, Reaktion sowie die Wachsamkeit während der Fahrt.
Das Bike muss in einen technisch einwandfreien Zustand sein.
Beispiel: Gerade abgefahrene Reifen führen immer wieder zu schweren Unfällen bei Gruppenfahrten.
Informiert den Kolonnen-Führer über Defizite die ihr zum Beispiel beim Fahren im Regen oder vielleicht beim Fahren im dichten Stadtverkehr habt. Zeigt hierzu nur  keinen falschen Stolz denn dem Kolonnen-Führer liegt sehr viel daran die Gruppe als ganzes zum Ziel zu bekommen. Gleiches gilt natürlich auch für Hinweise welche zur Sicherheit beitragen wie zum Beispiel eine Baustelle oder eine Umleitung auf der Route. Vielleicht wisst ihr ja mehr als der Kolonne-Führer welcher ja auch nicht allwissend sein kann.
Teilnehmer sollten sich mit ihrer Position im Feld vertraut machen. Den unmittelbaren Kolonnennachbarn als Partner sehen, ihm gegebenenfalls auf Eigenarten der eigenen Fahrpraxis aufmerksam machen. Positioniert euer Bike während der Fahrt so dass ihr das Gesicht oder den Helm euers Vordermannes in dessen Rückspiegel seht. Er wird es euch danken wenn er euch so immer im Blick hat denn nichts ist nerviger wenn man seinen Nachfolger ständig nur über den Schulterblick entdecken kann, das ist gefährlich und verunsichert. Ordnet euch auf keinen Fall aus falschem Stolz zu weit hinten ein. Es soll ja Biker geben welche sich am Ende des Feldes einordnen nur weil sie es cooler finden oder glauben so Stärke beweisen zu müssen. Am Ende sind diese die Lückenreißer welche das Feld unnötig auseinander ziehen lassen.

 

 

 

Verhalten während der Tour.
In erster Linie sind der Anweisungen von Funktionären Folge zu leisten. Funktionäre sind Kolonnenführer, Fun- oder Sicherungsfahrer und Schluss Fahrer. Sie übernehmen die Verantwortung dass die Gruppe weitestgehend geschlossen am Ziel ankommt. Sie übernehmen aber nicht die Verantwortung eines jeden einzelnen. Seit euch also eurer Grenzen bewusst und überschreitet sie nicht. Haltet die Verkehrsordnung ein, achtet ebenso wie der Kolonnenführer auf das unmittelbare Geschehen  im Straßenverkehr. Denkt daran dass euer Bike keine Knautschzone hat und wie verletzlich dadurch der Motorradfahrer ist. Die Schluss-Fahrer werden das Feld beobachten und ein fehlverhalten von Teilnehmern zur Sprache bringen. Unter Umständen werden sie Auffällig werdende Biker welche zum Beispiel zu große Lücken aufreißen lassen eine andere Position im Feld, eben weiter vorn, zuordnen.

 

 

Situationbewältigung

 

 

Konvoi_2

Sollte ein Biker aus der Kolonne ausscheren wird die Lücke durch Aufrücken der selbigen Reihe von hinten geschlossen. Niemals durch seitliches versetzen die Lücke schließen.

 

 

panneblinkend

Sollte ein Fahrzeug durch eine Panne liegenbleiben kann es sein das die Spitze davon nichts mitbekommt. Darum kommt es für einen jeden einzelnen darauf an seinen Hinter- als auch den Vordermann im Auge zu behalten. Werden diese langsamer oder bleiben sogar stehen unbedingt mit anhalten. Dieses löst eine Kettenreaktion nach vorn aus und das gesamte Feld kommt über kurz oder lang zum stehen.
Den stehenbleibenden Vordermann einfach zu überholen um weiter zu fahren ist egoistisch.
Schluss Fahrer und Übermittler sichern nun das Pannenfahrzeug oder holen Hilfe. Die Übermittler entscheiden gegebenenfalls das restliche Feld weiter zum nächsten Pausenpunkt fahren zu lassen um dort vielleicht an einem sichereren Ort zu warten bzw. zu beraten wie es weiter geht.

 

 

Konvoi_4

Achtung: Diese Handzeichen gelten nur den Funbikern.
Die Sicherung einer Kreuzung ist Aufgabe der Funbiker. Der Kolonnenführer zeigt eine Anzahl an Finger womit Signalisiert wird wieviel Funbiker zum Absichern benötigt werden. Im oberen Beispiel sind es zwei, im unteren ist es einer. Hierzu sollte man aber immer den §29 StVO im Hinterkopf
behalten, also Vorsicht.

Konvoi_5

Weitere Situationsbewältigungen  werden wir demnächst erarbeiten.

 

 

Handzeichen und ihre Bedeutung

Licht einschalten

Blinker ausschalten

Motor starten

Motor abstellen

Licht einschalten

Blinker ausschalten

Motor starten

Motor aus machen

 

 

 

 

Essen, Pause

Demnächst links

Demnächst rechts

Eine Reihe bilden

Pause

Demnächst links

Demnächst rechts

Eine Reihe bilden

 

 

 

 

Zwei Reihen bilden

Bremsen

Dichter Fahren, Aufschliessen

Mehr Abstand

Zwei Reihen bilden

Bremsen

Dichter Fahren, Aufschließen

Mehr Abstand

 

 

 

 

Gefahr

Langsamer

Mir nach

Schneller fahren

Gefahr

Langsamer

Folgen

Schneller Fahren

 

 

 

 

 

Nachfölgende Vorrausfahren

Tanken

 

 

Nachfolgende vorrausfahren

Tanken

 

 

 

 

 

letzte Seite

zurück

nächste Seite

 

 

 

 

Butten-zurück

 

 

 

 

Top

© Dessauer Biker, online seid 2009.   Letzte Aktualisierung am 02.10.2018